Brandneue Information: am 1. August wird uns Nicolas Senn in der Kiesgrube unterhalten!

flyer

30. Juli: Honig im Kopf

Honig im Kopf
Deutschland / 2014
Besorgt verfolgen Niko (Til Schweiger) und seine Familie mit, wie sein an Alzheimer erkrankter Vater Amandus (Dieter Hallervorden) mehr und mehr seine Erinnerung verliert. Einzig ein Venedigaufenthalt vor einigen Jahrzehnten, bei dem er seine Frau kennengelernt hatte, bleibt dem ehemaligen Tierarzt stets lebendig im Gedächtnis. Weil sie fürchtet, ihr Großvater könne ins Pflegeheim abgeschoben werden, büchst die elfjährige Tilda (Emma Schweiger) mit Amandus aus und macht sich auf den Weg nach Venedig. Die Eltern heften sich an ihre Fersen - und erleben selbst ein Abenteuer, das sie nicht vergessen werden. Jeder neue Til-Schweiger-Film verspricht etwas ganz besonderes: Deutschlands erfolgreicher Regisseur und Hauptdarsteller in Personalunion verknüpft Motive aus vorangegangenen Arbeiten zu einer sehr persönlichen Komödie mit ernsten Untertönen, die auf Herz und Bauch zielt. "Knockin' On Heaven's Door", "Barfuss" und "Kokowääh" sind die Vorbilder für das rührende Roadmovie, in dem Tochter Emma Schweiger den großartigen Dieter Hallervorden auf große Reise mitnimmt. Unmöglich, von dem Trip nicht berührt zu werden: der passende Weihnachtsfilm für die ganze Familie.
Fazit: Zum Lachen und Weinen: Das "Keinohrhasen"-Familienteam entführt "Opa" Dieter Hallervorden nach Venedig.

31. Juli: Annie

Annie
USA 2014
Obwohl sie bei einer Pflegemutter lebt, die sie und die anderen Pflegekinder schikaniert, ist Annie ein lebenslustiges Mädchen, das an die Erfüllung seiner Träume glaubt. Als der unnahbare Milliardär Stacks Annie vor einem schweren Unfall bewahrt, wittert sein Berater die große Chance, Stacks' Image im Wahlkampf für den New Yorker Bürgermeisterposten positiv aufzuwerten. Dass Annie in Stacks' Penthouse einzieht, ist zunächst also eine PR-Aktion, bis das Mädchen die Welt des Milliardärs nachhaltig zu verändern beginnt.
Ein New Yorker Pflegekind bringt die Welt eines unnahbaren Milliardärs ins Wanken. Modernisierte, musikalisch aufgepeppte Neuverfilmung des Broadwaymusicals, das von seiner enormen Starpower zehrt.

1. August: Liebling, lass' uns scheiden

Liebling, lass' uns scheiden
Schweiz 2010
Oliver Klaus (Marco Rima) kann es nicht fassen: Seine Frau Franziska (Esther Schweins) will sich von ihm trennen. Er dachte, der Besuch beim Paartherapeuten Sondheim solle über ein paar kleinere Eheprobleme hinweg helfen. Doch Franziska spricht Klartext: Aus dem kreativen Kerl mit Ecken und Kanten, in den sie sich einst verliebt hat, ist ein frustrierter Jammerlappen geworden. Oliver ist sicher, dass sie einen anderen hat. Genug Möglichkeiten hätte sie ja. Schliesslich ist Franziska als erfolgreiche Geschäftsfrau oft unterwegs und wird von Maik (Mark Keller), dem gut aussehenden Juniorchef ihrer Firma, umworben. Oliver, der seinen Traum, als Kunstmaler erfolgreich zu sein, für Franziskas Karriere geopfert hat, ist völlig am Ende und sucht Rat bei seinem homosexuellen Freund Willy. Doch dieser hat selbst Probleme. Zum einen will er die Urne mit der Asche seiner toten Mutter los werden, ohne dafür zu bezahlen, und zum anderen sehnt er sich nach einer festen Beziehung. Während Franziska mit Maik für ein paar Wochen geschäftlich in London weilt, trifft Oliver seine alte Jugendliebe, die hübsche Sophie, eine erfolgreiche Galeristin. Sie ermutigt Oliver, wieder mit dem Malen anzufangen, und stellt ihm eine Ausstellung in ihrer Galerie in Aussicht. Die beiden kommen sich aber auch privat näher. Oliver legt «den Hausmann» ab und entwickelt sich wieder zum alten Draufgänger, der er einmal war.
In London kommen bei Franziska derweil Zweifel auf, ob Maik wirklich eine Alternative zu Oliver ist. Doch als sie zurückkehrt, um es mit Oliver noch einmal zu versuchen, willigt dieser überraschend in die Scheidung ein. Franziska kann es nicht fassen. Sie ist überzeugt, dass er eine andere hat. Sophie öffnet Oliver schliesslich die Augen. In einer waghalsigen Aktion versucht Oliver, Franziska davon abzuhalten, über Weihnachten mit Maik nach Dubai zu fliegen. Doch er kommt zu spät, das Flugzeug ist bereits weg. Geknickt kehrt er nach Hause zurück. Doch Franziska hat ihre Meinung geändert - sie ist schon zu Hause und wartet auf ihre grosse Liebe.
Unser Open Air Kino findet in der Naturarena bei der Kiesgrube in Uerzlikon statt. Packt den Gartenstuhl und die Wolldecke ein und geniesst die Filme unter freiem Himmel!

Donnerstag und Freitag:
  • Freier Eintritt
  • Festbetrieb ab 19:00
  • Festwirtschaft und Barbetrieb

Samstag: Offizielle 1. August-Feier der Gemeinde Kappel am Albis
  • Freier Eintritt
  • Festbetrieb ab 18:00
  • Unterhaltungsblock mit Nicolas Senn
  • Festwirtschaft und Barbetrieb
  • Musikalische Unterhaltung
  • Lampionumzug

Neben diversen kulinarischen Angeboten gibt es jeden Tag ein Spezial-Menu!
Der Film wird jeweils beim Eindunkeln gestartet. Der Anlass wird bei jedem Wetter durchgeführt. Sollte uns Petrus nicht gnädig sein, so stehen rund 300 gedeckte Sitzplätze für den trockenen Filmgenuss bereit.
Aktuelle Informationen gibt es auch fortlaufend auf unserer facebook-Seite.
OpenAirKinoLocation